Herr Prof. Diederichs und Herr Peine verfügen über eine umfassende Sachkunde über die Leistungsbilder der HOAI. Hier finden Sie eine aktuelle Übersicht zu den Themen unserer Honorargutachten.

Die Honorarstreitigkeiten, die wir in unseren Gutachten behandeln, beziehen sich auf die HOAI 1996, 2002, 2009 und 2013.

 

Änderungen HOAI 2013 gegenüber HOAI 2009

 

Der Bundesrat hat in der Sitzung vom 07.06.2013 die neue HOAI 2013 auf Basis der Bundesrats-Drucksache 334/13 mit einigen Korrekturen verabschiedet. Zuvor hatte die Bundesregierung die neue HOAI am 24. April 2013 verabschiedet. Die HOAI wurde im BGBl Teil I Nr. 37, S. 2241-2376  am 16.07.2013 verkündet. Sie trat am 17.07.2013 in Kraft.

 

  • Mit der Novelle werden die Tafelwerte der HOAI erhöht.
  • Die Prozentsätze einzelner Leistungsphasen werden geändert.
  • Die Honorierung von Umbauplanungen wird modifiziert: Bei den anrechenbaren Kosten ist künftig (wieder) die vorhandene Bausubstanz einzurechnen. Im Gegenzug werden die Umbauzuschläge reduziert.
  • Überarbeitung bzgl. Honorar für Leistungsänderung. Entfall von § 7 Abs. 5 HOAI 2009; Neu: § 10 Abs. 1 HOAI 2013; Entfall der "anderen Leistungen" in § 3 Abs. 2 HOAI 2009. Das einseitige Änderungsrecht des AG entfällt. Künftig müssen AG und AN sich bzgl. Änderung des Leistungsumfangs einigen.
  • Werden nur einzelne Leistungsphasen oder Grundleistungen beauftragt, so kann gem. § 8 Abs. 3 die gesonderte Vergütung des Koordinierungs- und Einarbeitungsaufwands schriftlich vereinbart werden.
  • Die Grundleistungen (GL) der einzelnen Leistungsphasen werden aber stellenweise erweitert, wodurch die Honorarerhöhungen realtiviert werden. Es werden zusätzliche Besondere Leistungen eingeführt. 
  • Die GL "Zusammenstellen der Vergabeunterlagen" wurde von Lph. 7 zu Lph. 6 verschoben. Die Anzahl von Varianten und die Anzahl an Erörterungen / Anhörungen, die in den GL enthalten sind, wird mit der HOAI 2013 konkret beziffert

 

Zusätzliche (Teil-)GL im Leistungsbild Gebäude und Innenräume (Anlage 10 zu § 34 HOAI)

 

  • Lph. 1, GL 1b) Ortsbesichtigung
  • Lphn. 1-3, GL 1e), 2i), 3g): alt: Zusammenfassen der Ergebnisse: neu: Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse
  • Lph. 2, GL 2g): Vergleich Kostenschätzung mit den finanziellen Rahmenbedingungen
  • Lph. 6, GL 6e): Kostenkontrolle durch Vergleich der vom Planer verpreisten Leistungsverzeichnisse mit der Kostenberechnung
  • Lph. 7, GL 7e): Erstellen der Vergabevorschläge, Dokumentation des Vergabeverfahrens

 

  • Lphn. 2-8: Terminplanung und Kontrolle

GL 2h): Erstellen eines Terminplans mit den wesentlichen Vorgängen des Planungs- und Bauablaufs

GL 3f): Fortschreiben des Terminplans

GL 5f): Fortschreiben des Terminplans

GL 6a): Aufstellen eines Vergabeterminplans

GL 8d): Fortschreiben eines Terminplans

 

 

Zusätzliche (Teil-)GL im Leistungsbild Ingenieurbauwerke (Anlage 12 zu § 43 HOAI)

 

  • Lphn. 1-3, GL 1f), 2k), 3j): alt: Zusammenfassen der Ergebnisse: neu: Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse
  • Lph. 2, GL 2j): Vergleich Kostenschätzung mit den finanziellen Rahmenbedingungen
  • Lph. 6, GL 6f): Kostenkontrolle durch Vergleich der vom Planer verpreisten Leistungsverzeichnisse mit der Kostenberechnung
  • Lph. 7, GL 7e): Erstellen der Vergabevorschläge, Dokumentation des Vergabeverfahrens

 

  • Lphn. 3+8: Terminplanung und Kontrolle

GL 3i): Bauzeiten- und Kostenplan

GL 8b): Fortschreiben eines Terminplans

 

Zusätzliche (Teil-)GL im Leistungsbild Verkehrsanlagen (Anlage 13 zu § 47 HOAI)

 

  • Lphn. 1-3, GL 1e), 2l), 3o): alt: Zusammenfassen der Ergebnisse: neu: Zusammenfassen, Erläutern und Dokumentieren der Ergebnisse
  • Lph. 2, GL 2k): Vergleich Kostenschätzung mit den finanziellen Rahmenbedingungen
  • Lph. 6, GL 6f): Kostenkontrolle durch Vergleich der vom Planer verpreisten Leistungsverzeichnisse mit der Kostenberechnung
  • Lph. 7, GL 7e): Erstellen der Vergabevorschläge, Dokumentation des Vergabeverfahrens

 

  • Lph. 8: Terminplanung und Kontrolle 

GL 8b): Fortschreiben eines Terminplans

 

Honorartafeln HOAI 2013

 

Die Intervalle der anrechenbaren Kosten (a.K.) wurden verändert. Die Erhöhung der Grundhonorare variiert zwischen 1% und 41%.

Nachfolgend stellen wir einzelne Honoartafeln der HOAI 2009 und HOAI 2013 gegenüber.

  • Gebäude und Innenräume (2013: § 35 Abs. 1; 2009: § 34 Abs. 1)
  • Ingenieurbauwerke (2013: § 44 Abs. 1; 2009: § 43 Abs. 1)
  • Verkehrsanlagen (2013: § 48 Abs. 1; 2009: § 47 Abs. 1)
  • Tragwerksplanungen (2013: § 52 Abs. 1; 2009: § 50 Abs. 1)
  • Technische Ausrüstung (2013: § 56 Abs. 1; 2009: § 54 Abs. 1)