31.03.2017

3. Kongress DGA-Bau

im Senatssaal der HU Berlin. Referenten u. a. Prof. Diederichs, Hr. Peine, Organisation durch die DSB-Mitarbeiter.

 

22.04.2016

2. Kongress DGA-Bau

im Senatssaal der HU Berlin. Referenten u. a. Prof. Haghsheno, Prof. Motzke, Hr. Peine, Organisation durch die DSB-Mitarbeiter.

 

08.12.2015

Neuer Sachverständigen-Pool mit Schiedsgutachtern für Honorfragen

Die Bayerische Ingenieurekammer fördert die Erstellung von Honorargutachten zur außergerichtlichen Streitbeilegung. Es handelt sich um ein Pilotprojekt für die Dauer von zunächst zwei Jahren. Die Bayerische Ingenieurekammer hat dazu einen Sachverständigen-Pool aus 10 Sachverständigen für alle Fachgebiete der HOAI zusammengestellt, u. a. mit Prof. Dr.-Ing. C. J. Diederichs und Dipl.-Ing. M. Peine.

Nähere Informationen finden Sie hier.

24.04.2015

1. Kongress DGA-Bau

im Senatssaal der HU Berlin. Referenten u. a. Prof. Risse, Prof. Kniffka, Prof. Englert, Prof. Diederichs. Organisation durch die DSB-Mitarbeiter.

 

20.08.2014

Veröffentlichung

Diederichs, CJ / Bech, J (2014) Adjudikation für eine effiziente außergerichtliche Streitkultur in Bauprojekten, Die Wirtschaftsmediation, Heft 3/2014, S. 40-43

 

28.07.2014

Wiederbestellung

Prof. Dr.-Ing. C. J. Diederichs wurde von der IHK für München und Oberbayern erneut öffentlich bestellt und vereidigt zum Sachverständigen für Projektsteuerung, Abrechnung und Honorare im Hoch- und Ingenieurbau

11.07.2014

Veröffentlichung

Diederichs, CJ (2014) Editorial: Außergerichtliche Streitbeilegung im Bauwesen - Ein Vorzugsmodell! NZBau, Heft 7/2014, S. 393-394

 

31.01.2014

Hamburg Elbphilharmonie: Drucksache 20/10337

  • Bericht des Senats an die Bürgerschaft zum Stand der Umsetzung der bürgerschaftlichen Prüfaufträge zur Umsetzung der Gutachtervorschläge.
  • Kap. IV, Nr. 1: "Das [von Prof. Diederichs] vorgeschlagene Adudikationsverfahren wird als im Grundsatz geeignet angesehen, den Projektfortschritt zu befördern. Auch Admata und Hochtief haben ihre grundsätzliche Bereitschaft hierzu signalisiert."

19.12.2013

Gründung der DGA-Bau Deutsche Gesellschaft für Außergerichtliche Streitbeilegung im Bauwesen

  • Die DGA-Bau hat sich zum Ziel gesetzt, die Wahrnehmung der Außergerichtlichen Streitbeilegungsmöglichkeiten im Bauwesen zu verbreitern, über die unterschiedlichen Möglichkeiten zu informieren und deren proaktive Nutzung zu fördern. Hierzu zählen insbesondere, aber nicht ausschließlich, Schlichtung, Mediation, Dispute Boards (insbesonders Adjudikation), Schiedsverfahren undSchiedsgutachten.

  • Die DGA-Bau soll allen Vertretern und Anhängern der vielfältigen Möglichkeiten außergerichtlicher Streitbeilegungsverfahren im Bauwesen und den übrigen Baubeteiligten eine Plattform für den interkulturellen und interdisziplinären Meinungs- und Erfahrungsaustausch bieten und diesen unterstützen.

  • Zum ersten Vorsitzenden wurde Herr Prof. Diederichs gewählt, zu den stellvertretenden Vorsitzenden die Herren Depping, Fischer, Peine und Schofer.
                      Internet-Auftritt der DGA-Bau

13.12.2013

Hamburger Abendblatt, Sonderbeilage zur Elbphilharmonie

Hamburger Abendblatt vom 13.12.2013, Die Wahre Geschichte, S. 15
   

14.09.2013

Neuerscheinung

Diederichs, C. J. (Hrsg., 2013) Außergerichtliche Streitbeilegung Materialien 1, DVP-Verlag Berlin, ISBN 978-3-937130-43-9, mit Beiträgen der Mitglieder des DVP-Arbeitskreis Außergerichtliche Streitbeilegung.

Mit dieser Veröffentlichung werden die bisherigen Ergebnisse des Arbeitskreises zur Einführung einer gesetzlichen Adjudikation in der Bauwirtschaft zusammengefasst.

   

14.09.2013

Veröffentlichung

Diederichs, C. J. (2013) Bauprojektmanagement: 10 Gebote für den Erfolg (II. Teil)

in: Deutsches Ingenieurblatt 09/2013, S. 46-51

  Diederichs CJ (2013) Bauprojektmanagement: 10 Gebote für den Erfolg (II. Teil); Deutsches Ingenieurblatt 09/2013, S. 46-51
   

13.08.2013

Veröffentlichung

Diederichs, C. J. (2013) Bauprojektmanagement: 10 Gebote für den Erfolg (I. Teil)

in: Deutsches Ingenieurblatt 08/2013, S. 40-47

 

Diederichs CJ (2013) Bauprojektmanagement: 10 Gebote für den Erfolg (I. Teil); Deutsches Ingenieurblatt 08/2013, S. 40-47

   

31.05.2013

Vorstellung des Gutachtens zur Elbphilharmonie

Im April 2013 wurde Prof. Dr.-Ing. C. J. Diederichs, FRICS, von der Bürgerschaft der Hansestadt Hamburg beauftragt, die Verträge zur Neuordnung des Baus der Elbphilharmonie zwischen dem Senat der Hansestadt Hamburg, dem Baukonzern Hochtief und den Architekten Herzog & de Meuron aus baubetrieblicher Sicht zu bewerten. Das Gutachten diente den Abgeordneten der Bürgerschaft als eine Entscheidungsgrundlage zur Ratifizierung der Verträge. Am 31.05.2013 stellte Prof. Diederichs sein Gutachten den Mitgliedern des Haushaltsausschusses vor. Das Wortprotokoll des öffentlichen Teils der Sitzung des Haushaltsausschusses wurde von der Bürgerschaft veröffentlicht. Auf den Seiten 63-73 des Protokolls ist auch die Kurzfassung des Gutachtens von Prof. Diederichs als Anlage ersichtlich.

   

14.05.2013

Gutachten Prof. Papier zur Zulässigkeit der Adjudikation erschienen

Prof. Dr.-Ing. C. J. Diederichs war maßgeblicher Mit-Initiator für die Bildung der Fördergemeinschaft Adjudikationsgutachten. Diese beauftragte den ehemaligen Präsidenten des Bundesverfassungsgerichts, Prof. Dr. Dres. h. c. H.-J. Papier, ein Rechtsgutachten zur verfassungsrechtlichen Zulässigkeit der Adjudikation in Bausachen zu erstellen. Das 61-seitige Gutachten aus Mai 2013 kommt zu dem Ergebnis, dass die gesetzliche Einführung einer verpflichtenden Adjudikation mit dem grundgesetzlichen Justizgewähranspruch vereinbar ist und nicht in verfassungswidriger Weise den Zugang zu den staatlichen Gerichten erschwert.
Das Adjudikationsverfahren muss allerdings rechtsstaatlichen Mindestanforderungen entsprechen, ähnlich einem Schiedsgerichtsverfahren, und der Adjudikator muss zwar weder Richter sein noch die Befähigung zum Richteramt besitzen, er muss aber eine der Tätigkeit angemessene fachliche Qualifikation aufweisen. Im Verfahren selbst muss er unabhängig und unparteiisch sein.
Das Verfahren selbst bedarf nicht der Kontrolldichte und -tiefe eines gerichtlichen Verfahrens, darf sich also mithin auf die summarische Prüfung beschränken.
Eine Vollstreckbarkeit des Adjudikationsspruchs ex lege wäre verfassungsrechtlich nicht zulässig, wohl aber eine Vollstreckbarerklärung durch ein staatliches Gericht. Im Rahmen dieses Verfahrens müssten die Einhaltung der rechtsstaatlichen Mindestanforderungen und die Einhaltung des ordre public überprüft werden.

 

Das Gutachten von Prof. Dr. Dres. h. c. Papier kann hier abgerufen werden.

   

18.04.2013

Leitfaden WU Hochbau ist jetzt in gedruckter Form erhältlich 

Der „Leitfaden WU Hochbau", herausgegeben vom Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung  (BMVBS), liegt jetzt in ge­druckter Form vor. Unter dem ausführlichen Titel
„Leitfaden Wirtschaftlichkeitsuntersu­chungen (WU) bei der Vorbereitung von
Hoch­baumaßnahmen des Bundes" entwickelten DU Diederichs Projektmanagement und Prof. Dr.-Ing. C. J. Diederichs im  For­schungsauftrag des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung im  Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung den 175-seiti­gen Leitfaden.

Auch erhältlich unter: www.bmvbs.de

06.03.2013

Veröffentlichung

Diederichs, C. J. (2013) Außergerichtliche Streitbeilegung in Bausachen durch gesetzliche Adjudikation auch in Deutschland?

in: Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung, Schriftenreihe des Lehrstuhls für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung, Band 33 - Jubiläumsausgabe, S. B22-1 bis 13; Hrsg: Lehrstuhl für Bauprozessmanagement und Immobilienentwicklung, ISBN 978-3-939956-24-2, März 2013

05.01.2013

Veröffentlichung

Diederichs CJ / Peine M (2013) Unterdeckung Allgemeiner Geschäftskosten nach § 6 VI VOB/B oder § 642 BGB aus baubetrieblicher Sicht, NZBau, Heft 1/2013, S. 1-8

23.11.2012

Beauftragung zur baubegleitenden Adjudikation

Herr Prof. Diederichs wurde in ein Gremium zur baubegleitenden

Adjudikation für ein Großprojekt im süddeutschen Raum bestellt. Seine Vertreter sind Herr Peine und Herr Dr. Konermann.

Weiterhin gehören dem Gremium ein Jurist und 2 juristische Vertreter an.  

 

15.09.2012

Neuerscheinung

 



 



 
 

 

Das „Projekthandbuch Nachtragsmanagement“, Herausgeber: Fricke / Gratkowski / Peine, wurde als Notizbuch für eigene Aufzeichnungen und als Nachschlagewerk konzipiert und ist im September 2012 bei DOM publishers, Berlin, erschienen. Herr Peine hat darin im Kapitel D Nachtragsmanagement zu den unterschiedlichen Anspruchsgrundlagen nach § 2 Abs. 3, 5, 6 und 8 VOB/B Kalkulationsbeispiele erstellt.

  

31.07.2012      

Unser Berliner Büro ist umgezogen. Die neuen Kontaktkoordinaten lauten:

 

Heidefalterweg 12

12683 Berlin

Tel: 030 / 565 99 -490

Fax: 030 / 565 99 - 492

 

12.01.2012

Neuerscheinung

 



 

 

Das Handbuch für Bauingenieure umfasst in sieben Kapiteln auf über 2300 Seiten den aktualisierten und z. T. erheblich ergänzten Wissensstand des Bauingenieurwesens (Bautechnik, Bauwirtschaft, Baurecht und Organisation). 

 

Es richtet sich einerseits an die Studierenden des Bauingenieurwesens, des Bauwirtschaftsingenieurwesens und auch der Architektur, andererseits an Sie als Praktiker, die ihren Wissensstand auf solchen Gebieten aktualisieren oder vertiefen wollen, die nicht zu ihrem Alltagsgeschäft gehören.

 

01.09.2011

Gründung des DVP-Arbeitskreises "Außergerichtliche Streitbeilegung"